Ein (Weichen)Dekoder für MM im Selbstbau

Die Schaltung wurde von Märklin / Motorola zum digitalen Steuern von Magnetartikeln entwickelt, den Schaltplan habe ich von der Seite von Dr König. Ich habe die Schaltung mit SMDs realisiert und den Dip - Schalter hinzugefügt, so dass man jetzt die (Dekoder)Adresse ändern kann. Die Sub - Adresse ist weiterhin fest eingestellt (je nachdem, welche Ausgänge des 4051 man nutzt). Desweiteren befinden sich Spannungsversorgung und Ausgangstransistoren nun auf der Platine, die Freilaufdioden sind noch immer direkt an den Weichenspulen angelötet.
Damit die Schaltung mit Dipschalter noch in die Weiche passt, benötigt man sehr dünne Platinen (Conrad 0815 Standard ist erheblich zu dick!!). Und auch dann kommt man um ein wenig feilen am Dipschalter nicht drumherum!
Dann allerdings wird man mit einem super Dekoder beloht, readressierbar, integrierter Spulenschutz und die Weiche braucht keine Kabel mehr.




Der im Bild oben sichtbare Widerstand ist der Vorwiderstand für die Weichenlaternenbeleuchtung (siehe unten), die ich mit einer 3mm LED realisiert habe (Das spart Strom und hält länger). Gut sichtbar auch Freilaufdioden, die Ausgangstransistoren (siehe blaue Kabel) und der Dipschalter.



Übrigens, die Abbildung zeigt nicht die neuste Dekoderversion, das gelbe Kabel am unteren Bildrand ist bei der neusten Version entfallen.
Layout und Schaltplan des Weichendekoders kann man sich hier herunterladen. (EAGLE 4.11 Datei)